News
Startseite / Aktuelles / Testbericht: Barefoot Ride on Pad Physio Support

Testbericht: Barefoot Ride on Pad Physio Support

Endlich hat Barefoot mit dem Ride On Pad Physio Support ein Reitpad auf den Markt gebracht, welches Pauschen und eine Erhöhung im hinteren Sitzbereich hat.

Dieses teste ich im folgenden Artikel ausgiebig und teile meine Erfahrungen mit euch.

Erster Eindruck, Verarbeitung und Qualität

Ride On Pad Physio Support TestIch habe mir das Ride on Pad Physio Support in braun in Größe S bestellt. Barefoot bietet es außerdem in schwarz und auch eine Nummer größer, in Größe L an.

 

Der erste Eindruck ist gut, ich finde den Schnitt des Pads sehr gut, die Verarbeitung ist allerdings nicht perfekt, denn das Pad ist an manchen Stellen etwas ungenau genäht.

Die Unterseite ist die selbe, noppige, wie beim schon bekannten Ride on Pad. Barefoot liefert das Pad mit 2 paar Einlagen, ein Paar aus festerem Zellkautschuk und ein Paar aus weichem PU Schaum. Das garantiert eine Wirbelsäulenfreiheit.

Preis

Das Barefoot Ride on Pad Physio Support kostet 229 € UVP (Stand 03/2019).

Den Preis finde ich absolut ok für das Pad. Vergleichbare Pads auf dem Markt, die sich nicht extra polstern lassen kosten weitaus mehr.

Größen Barefoot Ride on Pad Physio Support

Barefoot bietet das Ride on Pad Physio Support in folgenden Größen an:

Größe S:   Rückenlänge: 53 cm   Seitenlänge: 48 cm

Größe L:   Rückenlänge: 60 cm   Seitenlänge: 53 cm

Ride On Pad Physio Support reiten

Barefoot gibt folgende Empfehlung: Bis Hosengröße 38 Größe S, ab Hosengröße 40 Größe L

Ich habe mein Ride on Pad Support in Größe S bestellt. Ich bin 1,64 m groß, habe Hosengröße 36/38 und recht kurze Beine und finde das passt perfekt. Es rahmt mich perfekt ein. Ich denke aber dass es nicht nur auf die Hosengröße sondern wegen den großen Pauschen auch auf die Beinlänge ankommt ob das Pad für einen passt.

Einlagen

Einlagen Ride On Pad Physio SupportUnter dem Pad befindet sich die schon vom normalen Ride on Pad Physio bekannte polsterbare Unterseite. Diese lässt sich abkletten und ist an der Vorder- und Rückseite mit Klettverschluss zu öffnen, um die gewünschten Einlagen hereinzuschieben.

Ich entscheide mich für den Proberitt für die Einlagen aus weichem PU-Schaum, die aus Zellkautschuk sinund zu zu wechselnd mir zu fest, gerade jetzt, wo das Pad noch neu ist und sich noch nicht gesetzt hat.Unterseite Ride On Pad Physio Support

Es stellt sich als Geduldsaufgabe heraus die Einlagen in das Pad zu schieben. Ich schiebe die Einlage also von vorne herein und versuche dann sie durch die hintere Öffnung vorsichtig nach hinten zu ziehen. Eine der Einlagen zerreißt mir leider obwohl ich echt vorsichtig war. Das ist leider sehr ärgerlich!

Als ich es endlich geschafft habe beschließe ich die Einlagen einfach so zu belassen und nicht ab

Auf so ein Gefummel habe ich nicht nochmal Lust.

Wer möchte kann die polsterbare Unterseite auch komplett weglassen, sie lässt sich einfach abkletten.

Sitzgefühl im Ride On Pad Physio Support

Das Sitzgefühl im Ride on Pad Support ist absolut großartig. Ich fühle mich super eingerahmt und sitze endlich angenehm mit langem Bein. Die Pauschen geben einen sehr guten Halt. Das habe ich im normalen Ride On Pad immer vermisst, denn dieses zwingt mich, wie ich finde in einen Stuhlsitz.

Ride On Pad Physio Support von oben

Im Trab kann ich problemlos aussitzen und sogar im Galopp habe ich einen super Halt. Auch der Übergang von Galopp in Trab klappt ohne Probleme, ich fühle mich wie angeklebt habe aber trotzdem genügend Freiraum und kann locker mitschwingen.

Ich bin eigentlich nicht die sicherste Reiterin ohne Sattel, fühle mich aber in keinem Moment unsicher. Steigbügel vermisse ich überhaupt nicht. Ich werde das Pad sicherlich auch nutzen um ins Gelände zu gehen. Das hätte ich vorher nicht gedacht. Was ich auch sehr toll fand, dass mein Pony während des Reitens mit dem Pad in 20 Minuten bestimmt 5 Mal abgeschnaubt hat. Es scheint ihm also auch zu gefallen 😉

Fazit

Ich kann das Ride on Pad Physio Support absolut empfehlen. Einen kleinen Abzug gibt es für die Verarbeitung, welche an manchen Stellen etwas ungenau ist und dafür, dass die Einlagen sich wirklich schwer ins Pad schieben lassen.

Endlich hat Barefoot mit dem Ride On Pad Physio Support ein Reitpad auf den Markt gebracht, welches Pauschen und eine Erhöhung im hinteren Sitzbereich hat. Dieses teste ich im folgenden Artikel ausgiebig und teile meine Erfahrungen mit euch. Erster Eindruck, Verarbeitung und Qualität Ich habe mir das Ride on Pad…

Testbericht: Ride On Pad Physio Support

Preis
Qualität / Verarbeitung
Aufpolstern
Sitzgefühl

4/5

Super Pad was sehr guten Halt bietet. Polster könnten sich einfacher einlegen lassen und Verarbeitung könnte schöner sein.

85

Auch lesen

Testbericht: Reit- und Longiersystem „Gentle Way“ von Waldhausen

Inhalte:ProduktQualitätVerwendungPreis / LeistungFAZITIch freue mich sehr, dass ich das neue Reit- und Longiersystem von Waldhausen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.